Thorsten Urbaneck leitet neuen SPD-Ortsverein

Es gibt jetzt einen gemeinsamen SPD-Ortsverein für die Genossinnen und Genossen in Vlotho und in Uffeln. Die dazu nötige Gründungsversammlung stimmte einmütig für diesen Zusammenschluss und wählte einen neuen Vorstand.

„Wir haben diese Idee unseres früheren Stadtverbandsvorsitzenden und heutigen Bundestagsabgeordneten Stefan Schwartze über Jahre hin in der Partei in Vlotho diskutiert. Die beiden Ortsvereine in Vlotho und Uffeln setzen jetzt ein Zeichen“, erklärte der scheidende Vorsitzende des größten Ortsvereins Vlotho-Mitte Bodo Kohlmeyer. Damit nehme man vor allem Rücksicht auf die Mitgliederentwicklung, die Altersstruktur und die deutliche Mehrfachbelastung der sehr engagierten Mitglieder im Vorstand. Diese arbeiteten im Rat und seinen Ausschüssen, in den Ortsvereinen und im Stadtverband und es sei eigentlich grundsätzlich Unsinn mit vier Ortsvereinen und dem Stadtverband fünf Kassierer, fünf Schriftführer, fünf Vorsitzende sowie deren Stellvertreter und zahllose Besitzer und Obleute zu binden. „Eine SPD in Vlotho braucht nicht mehr als 50 Funktionsträger, von denen die meisten Mehrfachfunktionen ausüben müssen“, betonte Bodo Kohlmeyer als Versammlungsleiter. Da der Zusammenschluss in den beiden alten Ortsvereinen bereits ausgiebig beraten und vorbereitet worden war, kam man schnell zur Sache und ging zu den Wahlen über, als eine Aussprache in der Angelegenheit nicht mehr nötig erschien.

Die Gründungsversammlung im Landgasthaus Pieper wählte den 27jährigen Thorsten Urbaneck zum ersten Vorsitzenden des neuen Ortsvereins Vlotho-Uffeln. Zu seinen Stellvertretern wurden Willi Friedrichs und Günter Lienen gewählt. Die Kassierer sind August Eversmeier und Eckhard Schulz, für die Protokolle sorgen künftig Schriftführerin Ulrike Deierling und ihre Stellvertreterin Angelika Germ-Wilkiewicz. Weiterhin wurden als Beisitzer Andre Wenzel, Gerd Müller, Siegfried Wiele und Rainer Hoffmann gewählt. Die Ratsmitglieder Zbigniew Wilkiewicz, Hans Jungmann, Margret Krimitsas, Horst Witte und Bodo Kohlmeyer gehören dem Vorstand von Amts wegen ebenso an wie Kreistagsmitglied Thomas Nolte.

Als eine seiner erste Amtspflichten nahm der gerade frisch gewählte Vorsitzende des neuen SPD-Ortsvereins Vlotho-Uffeln die Ehrung von langjährigen Mitgliedern vor. 25 Jahre sind Werner Kölling und Horst Witte in der SPD. „Es ist mir eine besondere Freude, meinen Vorgänger, der das Amt des Vorsitzenden 24 Jahre lang ausgeübt hat, mit dieser Urkunde und der Ehrennadel der Partei auszuzeichnen“, erklärte Thorsten Urbaneck als er sich Horst Witte zuwandte. Mit Werner Kölling wurde ein treues Mitglied geehrt, das zu praktisch allen Veranstaltungen der Vlothoer SPD komme, sich immer engagiert an den Diskussionen beteilige und sich als alter Kraftfahrer besonders Fragen mit Verkehrsthemen bestens auskenne und Interessen der Autofahrer vehement vertrete, betonte Urbaneck.