Trauer um Manuela Testanera

Die Vlothoer Kommunalpolitikerin Manuela Testanera ist verstorben. Die Exteranerin hat die Weserstadt und ihre Belange seit 2009 im Kreistag in Herford vertreten.

In Vlotho war sie seit 2005 als Mitglied der SPD – Fraktion aktiv. Von 2008 bis 2014 führte sie in Exter den damals kleinsten, im Altersschnitt jüngsten und den mit den meisten Frauen in wichtigen Ämternarbeitenden SPD – Ortsverein. Zudem war sie stellvertretende Vorsitzende des SPD – Stadtverbands. Sie war Gründungsmitglied des Vereins zur Betreuung von Schulkindern im Stadtgebiet Vlotho. Ihr besonderes Interesse galt den Bereichen Soziales, Kinder und Schule, und sie arbeitete sehr engagiert in den entsprechenden kommunalen Gremien mit.

Die offene Art des Umgangs mit ihren Mitmenschen und ihre Beharrlichkeit in Sachfragen wurde nicht nur in ihrer politischen Arbeit geschätzt. Die überzeugte Sozialdemokratin übernahm als Kreistagsmitglied Veranwortung im Kreisausschuss, Rechnungsprüfungsausschuss, Schul- und Kulturausschuss und im Ausschuss für Integration und Gleichstellung. Die Geschicke des Herforder Klinikums gestaltete sie engagiert als Mitglied des Verwaltungsrats mit. Sie hatte stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger. Dabei hat sie als ehrenamtlich tätige Politikerin viel Zeit investiert um die  Entwicklung ihrer Heimtstadt Vlotho und des Kreises Herford mitzugestalten.

Im Privatleben der Industriekauffrau stand die Familie im Mittelpunkt. Manuela Testanera wurde nur 54 Jahre alt. Die Vlothoer Sozialdemokraten und die SPD im Kreis verlieren mit ihr eine Politikerin, die mit ihrem herzlichen Wesen, ihrem Talent, ihrer Kraft und ihrem Sachverstand stets gestaltend gewirkt hat.

About Author

Connect with Me: